Flight Trainer

Verkaufsstart im November 2022 zunächst im deutschsprachigen Raum D-A-CH

Die Auslieferung im EU-Ausland startet später in diesem Jahr.

Die Auslieferung in Drittländer, insbesondere in die USA, kann erst nach Abschluss der Zertifizierung erfolgen.

Neu
Artikel-Nr.: 05515
Verfügbarkeit:
(Lieferzeit: Lieferzeitraum s. Artikelbezeichnung/-beschreibung.)
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
1.399,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
Neu
Artikel-Nr.: 05516
Verfügbarkeit:
(Lieferzeit: Lieferzeitraum s. Artikelbezeichnung/-beschreibung.)
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
1.499,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
Neu
Artikel-Nr.: 05517
Verfügbarkeit:
(Lieferzeit: in Deutschland: 1-3 Tage, in Europa: 3-7 Tage, in alle weiteren Länder: 1-3 Wochen.)
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
139,00 EUR
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück

Link ins Forum: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Der Mikado Flight Trainer unterstützt Heli Piloten-Anfänger beim Erlernen des Helifliegens. Mit verschiedenen Modi werden unterschiedliche Lernphasen unterstützt. Das beginnt mit dem "Guided" Mode, bei dem der Heli vom System geführt wird, und der Pilot sich gefahrlos, mit viel Spaß und ohne Stress an die Steuerung des Helis herantasten kann. Insbesondere kann man sich an die Ansicht des Helis in der Luft gewöhnen, und wie die Steuerung wirkt, wenn man z. B. auf sich zu fliegt. Der Heli wird beim Loslassen der Knüppel an der Stelle abgebremst. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Im "Smartborder" Modus wir schon etwas mehr vom Piloten verlangt. Hier hat man einen gesicherten Flugraum, der Heli reagiert etwas gedämpft, aber bereits so wie ein frei fliegender Heli reagiert. Wenn man den Boden oder die obere Grenze des Flugraums erreicht, wird Pitch so übersteuert, das ein Verlassen des Flugraums oder ein Bodenkontakt nicht möglich ist. Verlässt man die Flugzone zur Seite hin, wird der Heli abgebremst und tritt automatisch den Weg zum Schwebepunkt an.

Hat man das gemeistert, steht noch der "Free Flight" Modus zur Verfügung. Hier hat der Heli die volle Reaktion, genauso wie man es von einem 3D Heli gewohnt ist. In diesem Modus ist eine maximale Schräglage von 90 Grad erlaubt, und der Flugraum ist natürlich auch noch da. Das heisst, selbst hier kann der Heli nicht abstürzen. An allen Grenzen wird der Heli aufgerichtet, abgebremst und fliegt zum Schwebepunkt zurück.

Dieser Modus ist auch für bereits fortgeschrittene Einsteiger geeignet, z. B. um das auf-sich-zu-Fliegen oder andere bislang unangenehme Fluglagen gefahrlos zu trainieren.

Ist man damit auch sicher, kann der Trainer einfach abgeschaltet werden, und der Logo 200 kann durch das ganze 3D Programm gejagt werden. Wenn man möchte, kann der Trainer auch hier das Starten und Landen übernehmen, wenn man z. B. auf einer sehr beengten Fläche landen möchte.

Der Flugraum kann von 3 m bis 20 m Durchmesser sowie von 1 m bis 10 m Höhe eingestellt werden. Am unteren Ende gibt es ein technisch bedingtes Limit, sowie eine 1 m hohe Sicherheitszone. Diese kann im "Guided" Mode bis auf 30 cm herunter genutzt werden, wenn man nahe der Startplattform ist.

In allen Modi startet und landet der Heli vollautomatisch. Wenn der Trainer manuell deaktiviert wird, muss man natürlich selbst landen. In allen Trainer-Modi landet er auch automatisch, wenn der Akku leer wird.

Der Flight Trainer funktioniert Drinnen und Draussen, bei Sonne oder Dunkelheit. Er benötigt keine Kalibrierung und auch keine freie Sicht auf den Himmel.